g Länderübersicht - Botswana

Drucken

Botswana Land: bw

Risikostufe:
Risikostufe 2
Staat Botswana

Republik Botswana
Hauptstadt: Gaborone
Fläche: 582.000 qkm
Bevölkerung: 2.291.661 (2017)
Währung: 1 Pula = 100 Thebe
Staatsform: Präsidialrepublik
Amtssprachen: Setswana, Englisch

Risiken

  • Kriminalität

Übersicht

Botswana gehört zu den sichersten und stabilsten Ländern im südlichen Afrika. Die Kriminalität hat in den letzten Jahren zwar zugenommen, aber Gewaltverbrechen sind nach wie vor eher selten. Das Touristenzentrum Maun hat seit einigen Jahren eine Zunahme an Raubüberfällen verzeichnet, insbesondere die Campingplätze sind davon betroffen.


In abgelegenen Regionen ist grundsätzlich Vorsicht angebracht. Unruhen sind selten, Ausländer können aber in Demonstrationen und politische Kundgebungen hineingezogen werden. Im Frühjahr 2011 wurde das Land vom längsten Streik seiner Geschichte heimgesucht, Ende Juni gaben die Gewerkschaften schließlich auf, ohne ihre Ziel erreicht zu haben.

Sicherheitshinweise für Frauen

Grundsätzlich ist Botswana für weibliche Reisende ziemlich sicher, Vorfälle sind sehr selten. Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen sollten dennoch eingehalten werden. Die einheimischen Männer gelten als respektvoll und freundlich, negative Erfahrungen stehen oft mit dem Genuss von zu viel Alkohol in Bars und Klubs im Zussammenhang. Die Gefahr, Opfer von sexuellen Übergriffen oder Vergewaltigungen zu werden, ist grundsätzlich nicht höher als in Europa. Risiken wie etwa nachts allein durch Parks oder abgelegene Gegenden zu streifen oder allein per Anhalter zu reisen, sollten vermieden werden.

 

Zurückhaltende Kleidung ist insgesamt empfehlenswert: in den Touristenzentren sind kurze Ärmel und Hosen ein gewohnter Anblick, in abgelegenen Regionen können diese Kleidungsstücke mitunter Anstoß erregen. Sonnenbrillen können dabei helfen, unerwünschten Blickkontakt zu vermeiden. Sollte ein Mann zu aufdringlich werden, so kann man sich in einen nahegelegenen Laden oder ein Restaurant flüchten und dort nach Hilfe fragen. Wer sich verlaufen hat, kann sich an andere Frauen oder Familien wenden um Belästigungen vorzubeugen. Für Touristinnen kann es hilfreich sein, in einer Gruppe zu reisen oder vor Ort Bekanntschaft mit anderen Reisenden zu schließen um bei Freizeitaktivitäten nicht allein zu sein.


Copyright Mar Adentro 2018

g