g Länderübersicht - Armenien

Drucken

Armenien Land: am

Risikostufe:
Risikostufe 2
Staat Armenien

Republik Armenien
Hauptstadt: Erewan
Fläche: 29.800 qkm
Bevölkerung: 3,2 Mio. (2015)
Währung: 1 Dram = 100 Luma
Staatsform: Semipräsidentielle Republik
Amtssprache: Armenisch

Risiken

  • Kriminalität
  • Autoentführungen
  • Unruhen und Demonstrationen
  • Gefechte im Bereich Bergkarabach
  • Korruption

Überblick

Die Kriminalität ist in Armenien relativ niedrig, sollte aber dennoch ernst genommen werden, da die staatlichen Autoritäten kaum in der Lage sind, öffentliche Sicherheit im ganzen Land zu garantieren. Grassierende Armut, politische Instabilität, teilweise internationale Isolation und der Konflikt mit Aserbaidschan um die Enklave Bergkarabach sind die bestimmenden Faktoren für die Sicherheitslage im Land. Westliche Ausländer stellen bevorzugte Ziele für armenische Kriminelle dar.


Der Aufenthalt in der Grenzregion zu Aserbaidschan gilt grundsätzlich als gefährlich. Einerseits kommt es immer wieder zu kleineren Gefechten, andererseits ist dieser Bereich auch stark vermint. Die Opposition versucht immer wieder, die Regierung durch Proteste und Demonstrationen unter Druck zu setzen, diese ist trotz der anhaltenden wirtschaftlichen und sozialen Probleme aber weitgehend stabil.

Sicherheitshinweise für Frauen

Häusliche Gewalt gegen Frauen, von psychologischem Druck bis hin zu Vergewaltigung, ist laut Menschenrechtsorganisationen in Armenien weit verbreitet. Laut einer Studie, die 2008 von Amnesty International erstellt wurde, war jede vierte Frau mindestens einmal mit derartigen Vorfällen konfrontiert. Da die polizeiliche Anzeige derartiger Vorkommnisse gesellschaftlich nicht akzeptiert ist, dürfte die Dunkelziffer noch höher liegen. In den letzten Jahren hat sich auch das armenische Parlament mit Gesetzesinitativen beschäftigt um die Lage zu verbessern, die Polizei hat eine eigene Abteilung eingerichtet.


Copyright Mar Adentro 2017

 

g